1. Anwenderkonferenz

05/04/2011

Die erste Social-Media-Konferenz fand bereits im Jahr 2006 an der Fachhochschule Köln statt. Das Thema damals:

Blog(ging) is beautiful?”: Foren, Bewertungsportale & Co. zielgerichteter nutzen – aber wie?

Forschungsergebnisse und Trends am Beispiel der Automobilwirtschaft

Die Konferenz richtete sich an Macher und Medienvertreter, deren Arbeitsalltag immer mehr durch Blogs, Foren, Bewertungsportale und Co. verändert wurde. Vor allem in der Automobilbranche hatten diese neuen Online-Kanäle bereits ihren großen Einfluss bewiesen. Kritische Themen tauchten immer mehr in Foren und Blogs auf, die auch als Recherchequelle für Journalisten immer wichtiger wurden. Dies stellte auch die  Öffentlichkeitsarbeit der Automobilhersteller zunehmend vor neue Probleme, denn zu deren klassischen Instrumenten wie Telefon, Fax, Pressemeldungen und Fotos kamen neue Fragestellungen: Soll man als Hersteller ein eigenes Blog oder Forum betreiben, um mit seinen Kunden direkt kommunizieren zu können? Schaltet man sich in Online-Diskussionen ein, wenn dort Kritik aufkommt?

blogging is beautiful

In zahlreichen Vorträgen wurde auf der Anwenderkonferenz 2006 daher zum einen ergründet, wie Automobilhersteller mit dem Web 2.0 umgehen uns es für ihr Geschäft nutzen können. Zum anderen wurde diskutiert, wie auch Journalisten die neuen Social Media Tools zielgerichtet für ihre Arbeit einsetzen können.

Zu Gast war unter anderem Jan Meibohm, Leiter Produkt bei autobild.de. Zudem stellte Prof. Dr. Matthias Fank Suchalgorithmen vor, die in den vergangene Jahren an der FH Köln entwickelt wurden und das Auffinden von Foren, Bewertungsportalen und Blogs erleichtern, die sich mit einem Unternehmen oder seinen Produkte befassen.